Dajana Krisch 0172-3947950 info@pikler-spielraum-rostock.de

Freie Bewegung

 

 

SEMINARREIHE

FREIE BEWEGUNGSENTWICKLUNG

 

Kinder, die sich frei bewegen und in ihrer Bewegungsentwicklung nicht forciert werden, entwickeln ein gutes Gefühl dafür, was sie können und nicht können und haben daher selten Unfälle. Die entsprechenden Muskelgruppen trainieren sie eigenständig in ihrem Tempo und bereiten auf natürliche Weise Ihren Körper für den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung vor. Wie können wir dabei unsere Kinder unterstützen?

Umfang mehrere Seminare rund um das Thema Bewegungsentwicklung
Zeit
Termine siehe Startseite oder auf Anfrage
Ort
Steinstrasse 6, 18055 Rostock, Hebammenpraxis „Sonnenschein“ oder als Inhouseschulung

Seminarinhalte

Seminar 1:

 

Thema heute: Wann dreht sich mein Baby auf den Bauch und wovon hängt es ab, dass es diese Fähigkeit erlangt?

  • Muß ich mein Baby vorzeitig in diese Lage zur Unterstützung bringen?
  • Was lässt uns nicht abwarten können?
  • Was ist die Voraussetzung der Bauchlage?

Selbstwahrnehmungsübung in Form der Körperarbeit Sensory Awareness. Das tiefe Verständnis über die Rückenlage, welche die   Vorraussetzung der Bauchlage ist.

Austausch

Seminar 2:

 

Thema heute: Muß das so sein, dass mein Baby so lange in der Rückenlage liegt und sich noch nicht dreht?

  • Welche Vorteile hat die Rückenlage, welche Entwicklungserfahrungen sammelt mein Baby in dieser Position?
  • Was kann ich dazu aus der Bewegungsentwicklung, Spielentwicklung, Sehentwicklung, Psychomotorischen und- Beziehungsentwicklung dazu erfahren?

Selbstwahrnehmungsübung: Das tiefe Verständnis in der Rückenlage in Bezug auf die statische Position, der Platzwechsel und der Übergangspositionen in die Seitlage.

Austausch

Seminar 3:

 

Thema heute: Was braucht mein Baby, um aus der Rückenlage in die Seitlage zu kommen?

  • Kann ich mein Kind dabei unterstützen, braucht es meine Hilfe?

Selbstwahrnehmungsübung: Das Verständnis über die Seitlage in Form von Körperarbeit Sensory Awareness und in Bezug auf Emmi Piklers Darstellung der statischen Position, der Platzwechsel und der Übergangspositionen.

Austausch

Seminar 4:

 

Thema heute: Was passiert in der Bauchlage mit meinem Baby?

  • Wie lange bleibt mein Baby darin?
  • Was tue ich, wenn es weint?
  • Was ist los, wenn es sich nicht dreht?

Selbstwahrnehmungsübung: Das Verständnis über die Bauchlage in Bezug auf Emmi Piklers Darstellung der statischen Position, der Platzwechsel und der Übergangspositionen/ Forscheraufgabe im Vergleich Rückenlage und Bauchlage

Austausch

Seminar 5:

 

Thema heute: Bekommt mein Kind einen flachen Hinterkopf in der Rückenlage?

  • Welche Ängste haben Eltern zur freien Bewegungsentwicklung?
  • Haben wir ein gestörtes Verhältnis zur Bewegung?

Selbstwahrnehmungsübung: Gruppenarbeit zur Bewusstwerdung der eigenen Ängste

Austausch

Seminar 6:

 

Thema heute: Macht mein Baby auch ein Kniehändestütz, eine Bärenstellung und einen Kniestand?

  • Welche Übergangspositionen, Platzwechsel und Positionen gibt es von noch von der Seitlage bis zum Stehen bei der Entwicklung meines Kindes?
  • Wozu ist es wichtig diese zu kennen?

Selbstwahrnehmungsübung: Gruppenarbeit, die Übergangspositionen nachempfinden

Austausch

Seminar 7:

 

Thema heute: Wann sitzt denn jetzt endlich mein Baby?

  • Welche verschiedenen Sitzpositionen kann oder wird mein Kind zeigen?
  • Was passiert, wenn ich mein Kind vorzeitig hinsetze?
  • Wie transportiere ich mein Kind?

Selbstwahrnehmungsübung: In den Sitz kommen durch verschiedene Wege/ Sitzvarianten vergleichen

Austausch

Seminar 8: AM 18.03.2019

 

Thema heute: Film über die „Freude der Bewegung“/ Vorteile der freien Bewegungsentwicklung

Selbstwahrnehmungsübung: Eine Übung im Stehen und Gehen zur Wahrnehmung des Dialoges mit der Schwerkraft

Austausch

Seminar 9:

 

Thema heute: Wie bereite ich die Umgebung für mein Baby oder Kleinkind vor, hinsichtlich der Bewegungslandschaft und meiner Haltung?

  • Wieviel Platz brauch mein Baby/ Kleinkind?
  • Wie kann ich den Raum gestalten?
  • Was ist notwendig für mein Baby/Kleinkind?

Selbstwahrnehmungsübung: Geräte wahrnehmen

Austausch